Letztes Feedback

Meta





 

Oh wie schön ist Panama!!

Hey,

ich habe die letzte Woche mit afs in Panama verbracht.
Dienstags abends ging es los, wir haben uns mit alles Austauschschülern, die mitfahren wollten in San Jose, Hauptstadt Costa Ricas, in der Afs Office getroffen. Wir mussten alles so gegen 10 Uhr da sein und fuhren gegen 12 endlich los. Morgens um halb 6 kamen wir dann an der Grenze an. Wir mussten erst einmal ein ein halb Stunden warten bis die Grenze geöffnet wurde. Als diese dann endlich um 7 aufmachte brauchten wir ca. ne stunde bis alle durch waren. Wir sind ungefähr mit 70 oder 80 Austauschschülern aus dieser Generation (Juli bis Januar oder Juni) und denen aus der Generation davor (Februar bis Januar) gefahren. Gesagt getan, wir hatten jetzt alle einen Ausreisestempel aus Costa Rica, aber…. Wir mussten ja noch in Panama einreisen! Dafür sind wir ungefähr 200 Meter durch die „Neutrale- Zone“  zum Grenzübergang nach Panama gegangen. Als wir da endlich rauskamen hatten wir 1 Uhr mittags. Und das nur weil wir in einer Schlange angestanden haben die die nicht vorwärts ging sondern eher rückwärts weil sich andauernd irgendwelche Leute zwischen unsere Gruppe gedrängt haben. Naja als wir da dann endlich rauswaren sind wir mit dem Bus weiter. Nach ungefähr 3 Stunden (die wir alle schlafend verbracht haben) weckte uns der Busfahrer und es gab Mittagessen, um halb vier Mittags^^ J Danach fuhren wir noch ein paar Stunden und kamen dann endlich gegen 10 Uhr abends in Panama an. Wir waren also eine ganze Weile unterwegs gewesen! Als wir dann unsere Zimmer bezogen hatten, ich war mit einer anderen Deutschen auf einem Zimmer mit Bad, Dusche mit heißem  Wasser (ist hier echt eine Seltenheit!), einer Klimaanlage, die wenn sie an war einen fühlen ließ als wären es gerade mal ein paar Grad im Zimmer, einen Fernseher und ein Doppelbett. Danach wollten wir uns das Hotel anschauen. Als wir runter in die Hotelhalle kamen fuhr gerade unser Bus los. Wir wunderten uns schon wo der hinfährt. Da stürmte noch jemand an uns vorbei und hielt den Bus auf. Um nicht noch eine Chance zu verpassen sind wir einfach auch in den Bus eingestiegen. Im Nachhinein haben wir dann erfahren, dass wir nochmal was Essen gehen. In Panama- City ist alles ein bisschen anders. Hier haben Supermärkte und Restaurants auch noch um 12 Uhr abends auf. Am nächsten Morgen hieß es dann um 6 Uhr aufstehen um 7 beim Frühstück zu sein. So gegen acht Uhr fuhren wir dann auf eine Sightseeing- Tour von Panama City. Wir haben die Skyline gesehen, das Meer, den Altstadt- Teil (also sozusagen die Ursprünglichen Häuser Panamas) und noch einiges mehr. Wir kamen uns ein bisschen so vor wie eine Japanische Reisegruppe. Wir kamen mit dem Bus an, wurden für fünfzehn Minuten rausgelassen um Fotos zu schießen und danach wieder eingesackt und weiter Gings. So gegen 2 fuhren wir dann in eine Mall und hatten dann zeit uns „zu bewegen“ wir hatten bis 7 Uhr abends Zeit. Naja… die Mall war sehr groß und hatte drei Stockwerke, Victoria (die Deutsche mit der ich auf einem Zimmer war) und ich haben es nicht geschafft uns die ganze Mall anzusehen, was aber auch vllt. Daran lag, dass wir Frauen sind und uns in die verschiedensten Läden habe reinziehen lassen… ein paar Jungs aus Österreich sind anscheinend fünf Mal die Mall von hinten nach vorne und wieder zurück gelaufen….  Am nächsten Morgen hieß es dann wieder um sechs Uhr aufstehen und fertigmachen, frühstücken. Danach ging es in ein „einheimischen- Reservat“ wo  wir den ganzen Tag verbrachten. Wir wurden von Männern in Lendenschutz in Empfang genommen, die uns dann erst einmal durch einen Fluss zu einem Wasserfall gebracht haben. Dort gingen wir alle schwimmen. Danach fuhren wir weiter in den Boten zu dem „Dorf“ wo wir dann auch auf Frauen trafen die auch sehr nach dem Stil angezogen waren. Nach einem Mittagessen und ein wenig Unterhaltung  und einem Fußballspiel gegen die „Einheimischen“  fuhren wir dann wieder zu unserer Anlegestelle zurück. Im Hotel angekommen war es schon wieder sechs Uhr abends. Zusammen haben Vici und ich uns entschlossen einen ruhigen Abend zu machen, sind nur kurz zum Supermarkt, haben ein bisschen essen gekauft und uns aufs Zimmer gelegt. Am Samstag dann wieder genau derselbe Trott: sechs Uhr aufstehen und um sieben dann zum Frühstück, sodass dann alle fertig um acht Uhr unten in der Hotelhalle stehen konnten um zum nächsten Aussichtspunkt zu kommen. Wir fuhren dann zum Panamakanal. dort konnten wir sehen wie ein Schiff durch die Schleuse fuhr (nicht allzu interessant) und es gab noch eine Ausstellung über den Erbau des Kanals und die Tiere und Pflanzenwelt um den Kanal herum. Danach fuhren wir wiederum in eine Mall und hatten nochmals Zeit um einkaufen zu gehen. Diese Mall war aber noch viel größer als die Mall von Donnerstag! Ungefähr vier oder fünf Fußballfelder lang würde es ganz gut beschreiben. Mit einem riesengroßem Essensbereich! Dort konnte man alles finden von Mc‘ Donalds über Tacco Bell bis hin zu einer Creperia.  Abends gegen 8 Uhr wurden wir dann wieder alle eingesackt und es hieß: abschied nehmen von Panama denn wir fuhren wieder zurück. Mitten in der Nacht kamen wir an der Grenze an und wurden dann so gegen halb sechs geweckt um uns in die Schlange zu stellen. So gegen 10 Uhr waren wir fertig, was eindeutig schneller war als das mal davor!

 

Naja und das war das dann auch schon von meinem Kurztrip nach Panama. Ich wünsche euch allen noch eine schöne Vorweihnachtszeit in dem kalten Deutschland! Wir haben hier einfach jeden Tag zwischen 20 und 30 Grad und an Schnee ist hier nicht zu denken. Aber wir haben wirklich einen richtigen Weihnachtsbaum! Was schon richtig cool aussieht!!!

 

 

Alles liebe Alina!

13.12.11 06:08

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(9.4.12 12:54)
Wow, Alina. Ich habe diesen Beitrag mit großem Interesse gelesen *-*. Das hört sich alles extrem spannend an. Vor allem siehst du so viel . Ich werde neidisch . Oh wie schön muss Panama sein! Ich hoffe, dass du noch viele Sachen siehst und erlebst und uns viel berichten kannst. Alles Liebe, Sophia :*

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen